AMC Sängerstadt Finsterwalde IG

Interessengemeinschaft seit 2006

Die “AMC Sängerstadt Finsterwalde IG” ist seit dem 1. Januar 2006 Nachfolgeorganisation des “AMC Sängerstadt Finsterwalde e. V.”. Nach einer beruflich bedingten Neubesetzung des Vorstandes Mitte 2004 wurde der Verein aufgrund persönlicher Entscheidungen der Vorstandsmitglieder zum 31. Dezember 2005 nach sechs Jahren Aufbauarbeit durch Mehrheitsbeschluss aufgelöst. Um die wieder aufgenommene Tradition des Automodellsports in Finsterwalde zu erhalten, wurde von 7 entschlossenen ehemaligen Vereinsmitgliedern eine neue Organisationsplattform innerhalb des Dachverbandes DMC e. V. gegründet. Damit werden auch in Zukunft die aktiven Automodellsportler der Interessengemeinschaft  bei bundesweiten Wettkämpfen vertreten sein und die Sängerstadt Finsterwalde als eine konstante Größe im organisierten Automodellsport bewahren.

Presseberichte:

Eingetragener Verein 1999 - 2005

Nach erfolgter Gründung gelang es dem Verein im Jahr 2000 ein geeignetes Gelände für die Errichtung einer permanenten Off-Road Rennstrecke zu finden. Auf dem  Gelände des Verkehrsübungsplatzes der  Kreisverkehrswacht in Massen begannen die Vereinsmitglieder in zahlreichen Arbeitsstunden mit dem Bau einer Rennstrecke. Schnell wuchsen die Ansprüche an die Bahn und der Wunsch nach  einer Rennveranstaltung wurde immer lauter. In der Saison 2001 wurde die Anlage erweitert und für 2002 ein Renntermin durch den DMC Sportkreis Ost vergeben. Mit dem “Sängerstadtpokal” wurde ein traditionsreicher Name für die erste  Rennveranstaltung vergeben. Neben diesem jährlichen Freundschaftsrennen organisierte der Verein Qualifikationsläufe zur Deutschen Meisterschaft und Markenpokalrennen für den Modellsport Nachwuchs. Neben den sportlichen Aktivitäten betrieb der Verein umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit bei Messen, Stadtfesten und Firmenfeiern. Das Interesse und die Akzeptanz am organisierten Automodellsport konnte dadurch gesteigert werden und der Verein erfreute sich  wachsender Mitgliederzahlen. Aktive Wettkämpfer vertraten den Verein bei bundesweiten Rennveranstaltungen und errangen dabei zahlreiche Pokale und Erfolge

Vereinsgründung 1999

Nach zehn Jahren Abstinenz war der Zeitpunkt für einen Neuanfang mit einer jungen Generation engagierter Automodellsportler gekommen. Vom örtlichen Fachhandel organisierte Automodellrennen und private Wettkampfteilnahme führten zur Gründung eines Ortsclubs innerhalb des Dachverbandes für Deutschlands dem DMC e. V. Der “AMC Sängerstadt Finsterwalde e. V.“ wurde als gemeinnütziger Verein anerkannt und damit war wieder eine Organisationsplattform für alle Aktiven vorhanden. Durch den freundschaftlichen Kontakt zu den Glattbahn Automodellsportlern in Senftenberg beschloss der Vorstand des AMC Sängerstadt  Finsterwalde e.V. von Beginn an, seine Ausrichtung auf den Off-Road Bereich zu konzentrieren. Damit wurde eine Alternative zu den Glattbahnern geschaffen und schnell zeigte sich großes Interesse an der Klasse Off-Road 1:8 Verbrenner innerhalb und außerhalb des Vereins.

Finssterwalder Modellsport bis 1999

Bereits zu DDR Zeiten hatte es unter dem Einfluss der politisch motivierten GST Automodellsport in Finsterwalde gegeben. In der damaligen  Freizeiteinrichtung „Station Junger Techniker und Naturforscher“ in der Geschwister-Scholl-Straße bauten Jugendliche unter hauptamtlicher Betreuung funkferngesteuerte Automodelle zusammen und nahmen an landesweiten Wettkämpfen  teil. Die Finsterwalder Automodellsportler errangen dabei zahlreiche Erfolge. Mit dem Ende der DDR verschwand auch die GST und damit eine geeignete Organisationsplattform für engagierte Modellbauer.